Dringender Spendenaufruf!

Spendenaufruf

Dringender Spendenaufruf!

Liebe Freundinnen und Freunde,

ich wende mich an Euch mit einem (auch für mich) sehr ungewöhnlichen Beitrag.

Ihr wisst, das ich nicht oder nur sehr ungern andere Menschen um Hilfe frage. In diesem Fall aber ist die Hilfe nicht für mich, sondern für eine andere Person. Eine Frau die physisch, psychisch und auch finanziell über Jahre an den Abgrund gedrängt worden ist.

Diese Frau war mehr als 10 Jahre lang mit einem Mann zusammen, der sie geschlagen, verprügelt, ausgenutzt und ausgebeutet hat!

Geschlagen ist untertrieben! Er hat sie auf offener Straße brutalst verprügelt und krankenhaus reif geschlagen. Eine Frau die ihm körperlich weit unterlegen war. Gefolgt von einer gebrochenen Nase bis hin zu einem Angriff mit einer Axt! Das ganze wurde gekrönt von einer Krebserkrankung (T3), welche sie nur knapp überlebt hat. Der Krebs wurde durch den psychischen Druck ausgelöst, den sie über Jahre erfahren musste.

Zudem hat ihr Lebensgefährte sie wie eine Sklavin gehalten, unterdrückt und ihre Psyche komplett zerstört.

Finanziell hat er sie ausgebeutet. Mit Tricks, da schlackern sogar mir die Ohren! Diese Frau hat quasi ihr ganzes Erbe, ihre Rücklagen und ihr restliches Vermögen an ihn verloren!

Dabei war diese Frau eine Geberin! Sie hat Geld an Freunde verliehen – die es ihr aber nie zurück gezahlt haben. Denn von Freunden fordert man keine Unterschrift. Mit Sicherheit war das ein Fehler, aber es ist nun mal passiert. Der Betrag von dem ich in diesem Fall spreche liegt bei über 30 TEUR!

Sie hat anderen Menschen geholfen, hat Jugendliche unterstützt und hat nur Gutes getan! Als Danke schön wurde sie von anderen Menschen – primär ihrem ehemaligen Lebenspartner – ohne Rücksicht auf Verluste ausgenommen.

Jetzt steht sie seit 2 Jahren am Abgrund! Und nicht nur am Abgrund, sondern sie hängt bereits mit einem Bein über dem Abgrund. Aussagen wie >Ich wäre gerne tot, dann hätte ich keine Sorgen mehr< sind mehr als schrecklich!

Sie hat Angst, die Post entgegen zu nehmen. Sie hat Angst, ihrem Ex-Lebensgefährten zu begegnen und bekommt Panikattacken, wenn sie ihn nur aus der Ferne sieht.

Sie hat mehrere Kredite, welche sie bedienen muss. Aber die Objekte, die mit diesen Krediten gekauft worden sind, hat ihr ehemaliger Lebensgefährt. Unter anderem ein Auto und weitere Dinge. D.h. sie zahlt riesige Schulden ab, die ihr von ihrem Ex-Lebensgefährten aufgedreht worden sind.

Aber alleine die Miete und die Ratenzahlungen schafft sie monatlich nur mit Mühe und Not. Von Nebenkosten, Essen, Benzin für die Fahrt zur Arbeit ganz zu schweigen.

Aber sie ist eine Kämpfernatur. Sie hat ihr Leben lang gearbeitet – und das Geld damals „freiwillig“ an ihren Gefährten  abgegeben. Auch jetzt hat sie einen Job – aber es reicht lange nicht. Zusätzlich fährt sie nun nachts Kurierfahrten. Das heißt sie arbeitet täglich über 8 Stunden und fährt nachts nochmal 2-5 Stunden durch die Gegend!

Das kann nicht gut gehen! Irgendwann wird sie einschlafen und einen Unfall bauen. Und damit hat sie das was sie wollte. Sie ist tot und hat keine Sorgen mehr!

Seit mehreren Monaten beschäftige ich mich nun mit ihr und versuche ihr zu helfen. Finanziell und auch in anderen Lebenslagen. Das sie wieder Vertrauen aufbauen kann, wieder lachen kann und weiteres.

Aber auch mir sind die Hände gebunden! Ich habe ihr letztes Jahr 1.5 TEUR geschenkt und werde sie dieses Jahr monatlich mit 500 EUR unterstützen. Aber das ist auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Mehr kann ich aber nicht tun!

Deswegen bitte ich euch dringend – und von ganzen Herzen – ihr zu helfen!

Zusammen können wir sie vom Abgrund zurück ziehen und ihr das Leben wieder zurück geben, was sie verloren hat. Sie hat es mehr als verdient!

Danke! :hut:

Spendet für sie bitte über PayPal

 

Nach dem Anklicken des Links müsste es dann bei Euch aussehen:

Helft Marion
Helft Marion

Noch zur weiteren Info:

Ich verwende meine eigenes PayPal-Konto (mriehm@arcor.de) für die Spenden. Den von Euch gespendeten Betrag werde ich an sie überweisen.

Und was ich gestern auch noch vergessen habe zu schreiben: Ich habe ihr ein Google-Konto angelegt und hier im Blog ihren Code eingebunden. Das bedeutet, die Erträge aus der Google-Werbung fließen ihr ebenfalls zu.

Aber mehr kann ich nicht machen – und bin auf eure Hilfe angewiesen!

Viele Grüße und DANKE! :good:

Michael

PS: Es mag euch seltsam erscheinen, aber es ist absolut korrekt, dass der Artikel von mir stammt und nicht von einem Spambot oder was auch immer…

 

83 thoughts on “Dringender Spendenaufruf!”

  1. Eine sehr unerwartete und zugleich bewegende Geschichte, doch ich denke einfach nur zu spenden ist zu kurz gegriffen. Deine Bekannte hat schlimmes Durchgemacht und sollte unbedingt eine Psychotherapie in Anspruch nehmen, vor allem ihre suizidalen Gedanken sind äußerst besorgniserregend. Sollte sie noch keine geeignete Therapie erhalten, würdest du ihr sicher damit helfen, wenn du mit ihr einen geeigneten Therapieplatz suchst. Oftmals scheuen sich Betroffene ,gerade bei Angststörungen, Hilfe von außen zu suchen.

      (Zitieren)

     
  2. Ganz ehrlich, ich kann mich nicht vorstellen dass dieser Beitrag vom DS kommt. Der Schreibstil ist ein anderer.
    DS, check doch bitte mal dein WordPress, die Plugins und Themes, da gibt es bestimmt ein paar Updates. 😉

      (Zitieren)

     
  3. Doch Lars – leider!
    Den Beitrag habe ich gestern Abend geschrieben, nachdem ich alle Möglichkeiten schon seit Tagen durch gegangen bin!

    Durch das Schwarm-Working bin ich auf die Idee gekommen…
    Jeder ein klein wenig – und in Summe könnte das für sie reichen.

    Ich bin alle zwei Wochen in Augsburg – jetzt am Samstag wieder!
    Aber wie gesagt, ich bin kein Millionär, sonst würde ich das alles selbst regeln!

    Viele Grüße
    Michael

      (Zitieren)

     
  4. Mein Rat wäre folgender: Sie soll Privatinsolvenz anmelden und die sparsamen Jahre nutzen, um Ihre Seele durch fachmännische Unterstützung wieder ins Lot zu bringen. Die Kredite für den Ehemann würde ich nicht mehr bedienen, sondern Inkasso verlangen. Hier hilft nur ein 100% Neuanfang. Anstatt zu arbeiten, muss sie doch erst einmal psychisch stabilisiert werden. Reine Geldspritzen sind hier zu kurz gegriffen.

      (Zitieren)

     
  5. Hallo Michael,
    dein Bericht hat mich auch sehr bewegt und ich habe spontan € 55,00 übeerwiesen. Der Link hat also funktioniert.
    Als Empfänger wird mriehm@arcor eingeblendet. Ich hoffe es läuft alles richtig.
    Ich finde es toll, dass du dich direkt um diese Hilfsbedürftige Frau kümmerst.
    Wie ein vorheriger Schreiber schon geschrieben hat, sehe ich es auch so, dass die Frau professionelle Hilfe in Anspruch nehmen sollte. Mit anderen Worten „sie soll mehr an sich denken“.
    Nichts destotrotz mit tut diese Spende nicht wirklich weh!
    Michael, sehe das auch als Dank für deine unermüdliche und qualitative Arbeit, die du in diesem Bloq als Gastgeber betreibst.

    Danke und mach weiter so

      (Zitieren)

     
  6. Marci:
    Mein Rat wäre folgender: Sie soll Privatinsolvenz anmelden und die sparsamen Jahre nutzen, um Ihre Seele durch fachmännische Unterstützung wieder ins Lot zu bringen. Die Kredite für den Ehemann würde ich nicht mehr bedienen, sondern Inkasso verlangen.Hier hilft nur ein 100% Neuanfang. Anstatt zu arbeiten, muss sie doch erst einmal psychisch stabilisiert werden. Reine Geldspritzen sind hier zu kurz gegriffen.

    Geldspritzen dürften gar nix bringen, wenn die Bank, bei der Sie Schulden hat das mitbekommt, ist sie das Geld los… sobald sie in Zahlungsverzug gerät, wird die Bank versuchen zu pfänden und dann wird sie die Einnahmen, die hier generiert werden ebenfalls angeben und abgeben müssen (bis zur Pfändungsgrenze)…

    so leid wie das einem tut – in dieser Weise in Not zu geraten – hilft hier mMn letztendlich nur professionelle: Hilfe; die Banken wollen am Ende ihr Geld sehen (inkl. Zinseszins)…

      (Zitieren)

     
  7. Lieber Michael,

    am Anfang fragte ich mich auch ernsthaft, ob der Beitrag von Dir stammt!
    Da Du offensichtlich sehr betroffen bist und ich die Glaubwürdigkeit Deiner Ausführungen von diesem schlimmen Schicksals Deiner Bekannten in keinster Weise in Frage stellen möchte, ein paar gut gemeinte Ratschläge als unabhängiger Außenstehender:

    1. Anzeige bei der Polizei wegen schwerer Körperverletzung durch den ehemaligen Lebensgefährten.

    2. Prüfen, für welche Schulden sie wirklich verantwortlich ist, d. h. unterschrieben hat.

    3. Es gibt (in aller Regel sind diese kostenlos) Infoversanstaltungen und persönliche Beratungsgespräche von Verbraucherzentralen für verschuldete Verbraucher.

    4. Es gibt auch kostenpflichtige Schuldnerberatungen, die Vergleiche mit den Gläubigern anstreben.

    5. Bei Überschuldung bietet sich in Deutschland die Privatinsolvenz an; dieses Instrument wurde geschaffen, um Personen nach einer überschaubaren Zeitspanne wieder ein schuldenfreies Leben zu ermöglichen.

    6. Es ist weder Deiner Bekannten noch den übrigen Verkehrsteilnehmern dienlich, wenn neben einer Vollzeitbeschäftigung Deine Bekannte in ihrem derzeitigen psychischen Zustand und dann wahrscheinlich übermüdet noch in der Nacht Kurierfahrten erledigt.

    7. Bei Krebserkrankungen stehen Deiner Bekannten (sofort und in den darauffolgenden Jahren) Reha- / Kuraufenthalte zu. Falls sie ihr behandelnder Arzt nicht darauf aufmerksam gemacht hat, sollte sie diesen darauf ansprechen und diese einfordern – bei Uneinsicht des Arztes diesen wechseln.

    8. Professionelle psychologische Hilfe beantragen zum einen wegen der traumatischen negativen Ereignisse und wegen Suizidgefahr.

    9. Persönliche Unterstützung der Bekannten durch eine Bezugsperson (dabei meine ich nicht primär monetäre Unterstützung), dass sie weiß, dass ihr jemand in dieser schlimmen Zeit seelisch zur Seite steht, sowie sonstige Unterstützung, ob das jetzt bei Schuldnerberatungsgesprächen oder Behördengängen / dem Ausfüllen der Formulare wegen einer eventuellen Privatinsolvenz ist.

    10. Im Fall einer Privatinsolvenz ist alles was Du oder andere dieser Frau zukommen lässt, komplett unnötig gespendet.

    11. Alles mit Deiner Frau absprechen – sonst kann sich das Ganze noch zu einer richtigen Ehekrise entwickeln (weil sie u. U. denkt, Du unterhältst Dir eine Liebschaft)!

    Ich denke, diese Maßnahmen sollten Deiner Bekannten helfen, dass ihr Leben wieder in geregelten Bahnen verlaufen kann und damit sie hoffentlich die Ruhe findet, dass diese schwere Erkrankung nicht wieder zurückkehrt.
    Viel Kraft in der weiteren Zeit für Deine Bekannte!

    Beste Grüße
    Gut gemeinter Rat

      (Zitieren)

     
  8. wie macht sie dann nicht einfach erstmal eine privatinsolvenz, dann ist sie alle lasten los und mehr als die pfändung des autos ihres ehemaligen lebensgefährten kann ihr ja nicht passieren

    alle mühe ist in der aktuellen situation verschenkt

      (Zitieren)

     
  9. Totally Nonsense.

    Nichts zählt mehr als der persönliche Kontakt und die Auseinandersetzung damit.
    Ein Freitod sollte schmerzfrei und friedlich von statten gehen, alles andere hilft niemand,
    vor allem nicht ihr. Ein struktureller Fehler unseres Systems, inkl. der Religion.
    Geld haben viele, die Kraft dafür die wenigsten.

    Sie müsste komplett neu anfangen, inkl. Umfeld und dann noch funktionieren, mit Krebs ist es zu spät.

    Ich finde es aber mal richtig gut, das sich hier jemand um Elend in der Nachbarschaft und nicht nur um Refugees
    kümmert! Für Elend braucht man nicht nach Syrien, das gibt´s auch um die Ecke…

      (Zitieren)

     
  10. Jeder hat Schicksalsschläge im Leben, ob in der Familie oder bei Verwandten. Ich mache es kurz: So was gehört nicht hier hin – meine Meinung ! Politik, Religion, soziale und private Dinge welche zu tief erörtert werden haben in einem „Wirtschaftlich orientierten Blog“ keinen Platz. Ich schließe mich vielen anderen Comments an: Persönliche Hilfe anstatt einen Lebenslangen Dauerauftrag als Finanzspritze ist die logische Unterstützung.
    Mein Rat an dich Michael : Halte dein Blog weiterhin seriös so wie ich ihn kennengelernt habe. Solche Themen sollten man nicht posten.

      (Zitieren)

     
  11. Eine lobenswerte Aktion. Bei ähnlichen privaten Spendensammlungen via PayPal hat PayPal irgendwann das Empfängerkonto gesperrt wg. Verdacht auf Geldwäsche, Schwarzgeld o.ä. . Ich weiß nicht wie sich die Probleme lösen liessen aber vielleicht lohnt es sich, sich prophylaktisch darauf vorzubereiten und/oder dem entgegenzuwirken, ehe ein Sicherheitsautomatismus von PayPal greift.

    Die Idee mit der Privatinsolvenz finde ich aber auch eine gute Alternative.

      (Zitieren)

     
  12. Dividenden-Sammler:
    Doch Lars – leider!
    Den Beitrag habe ich gestern Abend geschrieben, nachdem ich alle Möglichkeiten schon seit Tagen durch gegangen bin!

    Durch das Schwarm-Working bin ich auf die Idee gekommen…
    Jeder ein klein wenig – und in Summe könnte das für sie reichen.

    Ich bin alle zwei Wochen in Augsburg – jetzt am Samstag wieder!
    Aber wie gesagt, ich bin kein Millionär, sonst würde ich das alles selbst regeln!

    Viele Grüße
    Michael

    Krass, und danke für die Klarstellung!

      (Zitieren)

     
  13. Simon: Hallo Michael,
    dein Bericht hat mich auch sehr bewegt und ich habe spontan € 55,00 übeerwiesen. Der Link hat also funktioniert.
    Als Empfänger wird mriehm@arcor eingeblendet. Ich hoffe es läuft alles richtig.
    Ich finde es toll, dass du dich direkt um diese Hilfsbedürftige Frau kümmerst.

    Vielen herzlichen Dank!!! :good:
    Es hat funktioniert – und PayPal hat den Betrag (abzgl. Gebühren) bereits gut geschrieben!

    Jeder einzelne Euro kann und wird helfen!

    Viele Grüße
    Michael

      (Zitieren)

     
  14. Es ist korrekt, dass dieses Thema hier nicht in den Blog passt.
    Aber bei über 2.000 Lesern pro Tag…
    Wenn jeder nur 5 EUR spendet, können wir das Ruder rum reißen!

    Wenn ich das richtig verstanden habe, möchte sie keine Privatinsolvenz.
    Sie ist eine Kämpferin!
    Sie hat den Krebs besiegt und das will sie auch schaffen!
    Also helfe ich ihr!

    Ich würde mich sehr freuen, wenn jeder ein klein wenig mit schieben würde! :good:

    Viele Grüße
    Michael

      (Zitieren)

     
  15. > Wenn jeder nur 5 EUR spendet, können wir das Ruder rum reißen!

    Wieso „jeder“? Überschreib ihr doch einfach die hälfte deines Depots?

    > Ich würde mich sehr freuen, wenn jeder ein klein wenig mit schieben würde!

    Deine bekannte, deine verantwortung. Du _HAST_ das notwendige geld, um ihr zu helfen, aber du willst das geld anderer, um dein eigenes geld zu sparen. Ich find das ziemlich schäbig.

    Ein spendenaufruf würde ethisch nur dann sinn machen, wenn du deine möglichkeiten ALLE bereits ausgeschöpft hast. Du hast die möglichkeiten aber, und WILLST ihr aus deiner eigenen kraft nicht helfen.

    > Der Betrag von dem ich in diesem Fall spreche liegt bei über 30 TEUR!

    Kannst du locker alleine stemmen.

    > Diese Frau war mehr als 10 Jahre lang mit einem Mann zusammen, der sie geschlagen, verprügelt, ausgenutzt

    Also steht sie auf solche art von männern. Da werden noch so viele spenden kaum helfen. Sobald sie wieder so einem typ mann begegnet, wird sie ihm das geld wieder geben, einschliesslich deiner 500 EUR pro monat und all der gesammelten „spenden“, falls überhaupt jemand auf diese aktion reinfällt.

    Jungejunge, Michael, du musst ECHT noch viel über das leben, und insbes. über frauen lernen.

      (Zitieren)

     
  16. Derlei Themen gehören hier absolut nicht rein. Es ist ein Wirtschaftsforum, in dem man sich speziell über Wertpapiere informieren kann. Der Betreiber scheint an dem Blog hier -durch Werbung- an jedem Klick eines Users zu verdienen, d. h. er steht in der Verantwortung und auch in der moralischen Pflicht hier das zu bieten, was die Kunden, also der Leser, erwartet: Gute Informationen. Vielleicht werden hier noch weitere Daten verkauft. Seit Karl Napf hier nicht mehr schreibt, fehlt es an diesen. Von daher schaue ich nur noch sporadisch rein. Deine Schwarm-Working-Tabelle schätze ich sehr, es ist eine tolle Arbeit für die ich auch bereit wäre zu spenden (Vergleich hier mit dem Hamsterrad Aktienbewertungssystem). Sie macht mir die Orientierung bei der richtigen Aktienauswahl leichter.
    Anfangs dachte ich ebebfalls, es handelt sich um ein Spamvorgang. Mein zweiter Gedanke war, ob man sich hier auf Kosten anderer bereichern will. ich gehe mal davon aus, dass die Geschichte stimmt. Sollte ich Recht haben, tut mir die Protagonistin Leid.
    Dennoch, dazu gehören immer zwei Menschen – einer der solche Dinge tut und einer der es zulässt.
    Geldspenden sind hier die falsche Hilfe. Man muss die Frau an die Hand nehmen und sie zu einer guten Beratungsstelle bringen. Dort sollte man alle rechtlich in Frage kommenden Möglichkeiten durchgehen – von der Privatinsolvenz bis zur Anzeige ihres ehemaligen Partners. Geld kann nur kurzfristig helfen oder besser, die Situation kurzzeitig lindern. Zudem scheint sie nicht gut mit Geld umgehen zu können.
    Einen Tipp habe ich noch: Ändere bitte Dein Facebook-Foto. Eine Zigarre im Mund ist einfach zu klischeehaft und macht den Eindruck auf ‚mehr Schein als sein‘.

      (Zitieren)

     
  17. Sorry, aber bei allem Verständnis…die Frau MUSS Privatinsolvenz anmelden, statt sich weiter aus falschem
    Stolz das Leben schwer zu machen. Sie hat ja das Geld nicht verprasst und mit Banken habe ich nach den letzten Jahren wenig Mitleid. Wenn ich du wäre, @Onassis, würde ich ihr nicht primär mit Geld helfen (wenn dann nur bar!), sondern durch praktische Hilfe. Die diversen Brandherde müssen systematisch mit Hilfe von Fachleuten angegangen werden. Nur mit Geld bringt man die Frau nicht wieder auf die Füße…

      (Zitieren)

     
  18. Ich finde den Blogeintrag auch irgendwie komisch.
    Und ehrlich gesagt ist meine Bereitschaft für Spenden bei einem Penner von meiner Haustür höher, als bei einem Blogeintrag den ich überhaupt nicht auf seinen Wahrheitsgehalt / Sinnhaftigkeit hin einschätzen kann.

      (Zitieren)

     
  19. Das einzige das die Spenden bringen ist, dass dem ex(?) Mann seine Anschaffungen weiter finanziert werden. Lächerlich. Also kann einzig die Privatinsolvenz helfen. Falscher stolz ist hier absolut fehlt am Platz.
    Spenden im übrigen genauso.

      (Zitieren)

     
  20. @Stoxx, Maddin, wtf, aexxx:

    Ich finde auch, dass das hier eher nicht hingehört – das kann man aber auch sinnvoll und freundlich und begründet schreiben. So wie ihr es getan habt!

    So Postings wie das von Torpedo müssen doch echt nicht sein.

      (Zitieren)

     
  21. Letztendlich geht es daraum, der guten Frau zu helfen. Ich fasse mal die Argumente der vergangenen Posts zusammen:
    – sie soll eine Beratungsstelle und ggf. psychologische Hilfe aufsuchen
    – Anmeldung der Privatinsolvenz soll sie unbedingt in Erwägung ziehen
    – Geldspenden sind nur ein Tropfen auf dem heissen Stein und helfen nicht; Will sie langfristig ihre Probleme in den Griff bekommen, muss sie die ersten beiden Punkte angehen

    Dennoch, ich finde die Geschichte und den Spendenaufruf sehr merkwürdig; Ab und an bekomme ich Spam-Mails -vorauss. aus Afrika, die ähnlichen Inhalt aufweisen.

    Michael, willst du hier weiter mit Werbung und den dazu notwendigen Klicks Geld verdienen, poste zukünftig nicht mehr solche Beiträge. Zudem würde ich alles daran setzen, dass Karl Napf hier wieder schreibt.

      (Zitieren)

     
  22. Ich fühle mich gezwungen an dieser Stelle mal zu intervenieren. Da ich sehe, dass manche Postings in eine Richtung gehen, die ich nicht gutheißen kann.

    Diese Frau war mehr als 10 Jahre lang mit einem Mann zusammen, der sie geschlagen, verprügelt, ausgenutzt

    Also steht sie auf solche art von männern.

    Da kommt mir das Kotzen wenn ich so etwas lese. Der Verfasser kennt die Frau nicht im geringsten. Überfliegt mal Michaels Spendenaufruf und verkündet dann ohne irgendeinen blassen Schimmer von der Lebensgeschichte der Frau zu haben irgendwelchen geistigen Dünnschiss.

    Ich muss mich dafür entschuldigen in einem solchen Maße ausfallend geworden zu sein, das ist üblicherweise nicht meine Art. Doch dieser Beitrag hat mich sehr wütend gemacht.

    Aktuell haben 17 Personen diesen Post geliked? Ich habe immer daran geglaubt, dass die meisten Menschen ohne gravierende Vorurteile auf fremde Menschen zugehen. Aber bei dieser Zahl kann ich nachvollziehen, warum haltlose Vorwürfe gegenüber Fremden selbst in den sozialen Medien ausufern. Und Solidarität bedeutet eben nicht, dass einer alleine der Familie oder einem Freund finanziell zur Seite steht, sondern die ganze Gesellschaft! Ich bin fassungslos über diese Intoleranz.

    torpedo:

    Jungejunge, Michael, du musst ECHT noch viel über das leben, und insbes. über frauen lernen.

    Das müssen wir alle. Ich kann nur inständig hoffen, dass Michael nicht von dir lernt.

      (Zitieren)

     
  23. Morningstar, du scheinst ein netter Kerl zu sein. Ich habe eine Bekannte in Rumänien, die sich nun prostituieren muss, um ihren Sohn und die Mutter durch zu bringen. Wieviel Solidarität kannst du hier beisteuern?
    Leider ist das nicht erfunden.

      (Zitieren)

     
  24. Stoxx: Zudem würde ich alles daran setzen, dass Karl Napf hier wieder schreibt.

    Nichts gegen Karl, aber du bist schon lange an der Börse und mir scheint das du immer noch extrem auf andere angewiesen bist. Sei es ein Karl Napf an dessen Lippen du hängst und dessen Wiederkehr du verzweifelt herbeisehnst, oder ein Hamsterradsheet dessen aktiver Nutzer du bist.

    ‚give a man a fish and you feed him for a day; teach a man to fish and you feed him for a lifetime.‘

    Du solltest endlich anfangen dir eigene Gedanken zu machen und selbst Unternehmen zu bewerten! Wenn deine Gurus und Sheets mal weg bleiben sollten (so wie KN aktuell), dann hast du die Malaise und bist unsicher.

    PS: Ohne KNs Kommentare ist dieser Blog übrigens tatsächlich nur 3.klassig. Sorry jm2c.

      (Zitieren)

     
  25. Mir kommt dieser Post ziemlich merkwürdig rüber. Erinnert mich stark an Spam aus Afrika.
    Wenn es wirklich stimmt, tut mir das leid, dann finde ich aber Privatinsolvenz wäre der richtige Weg.

      (Zitieren)

     
  26. leo: Mir kommt dieser Post ziemlich merkwürdig rüber. Erinnert mich stark an Spam aus Afrika.
    Wenn es wirklich stimmt, tut mir das leid, dann finde ich aber Privatinsolvenz wäre der richtige Weg.

    Nein, es ist kein Spam.
    Hatte ich schon einmal geschrieben!

    Privatinsolvenz möchte sie nicht.
    Also helfe ich ihr so gut ich kann!

    Evtl. leite ich sogar nochmal 500 EUR extra pro Monat rüber und kaufe dafür nur noch für 500 EUR pro Monat Aktien?
    Weiß ich noch nicht…

    Fakt ist, das ihr Leben nicht besonders glücklich verlaufen ist – und wir fanden und finden immer mehr zusammen!

    Beste Grüße
    Michael

      (Zitieren)

     
  27. torpedo: Deine bekannte, deine verantwortung. Du _HAST_ das notwendige geld, um ihr zu helfen, aber du willst das geld anderer, um dein eigenes geld zu sparen. Ich find das ziemlich schäbig.

    Torpedo.

    ich hatte geschrieben, das ich ihr mit monatlich 500 EUR helfe.
    Das ist alles was ich machen kann.
    Evtl. noch Geld von den Aktienkäufen abzweigen.

    Also: Was sind Deine (nicht gespendeten 5 EUR) gegen meine 500 EUR?
    Ich höre…

    Aber mein Depot deswegen verkaufen?
    Also ehrlich…

    Beste Grüße
    Michael

      (Zitieren)

     
  28. @Dividendensammler: Lies nochmal, was Morningstar geschrieben hat.

    Er hat dich und deinen Beitrag verteidigt und stattdessen den „Beitrag“ von Torpedo völlig zu recht kritisiert. Da hast du ihm jetzt echt Unrecht getan.

      (Zitieren)

     
  29. … oder ein Hamsterradsheet dessen aktiver Nutzer du bist …

    Was ist gegen die Nutzung des Hamsterrad Aktienbewertungssystems einzuwenden, du super-suchender-Guru?

    Abgesehen von der Schwarm-Working-Tabelle, die ich schätze und die in sie investierte Zeit und Arbeit respektiere, wird hier nur uninformativer und inhaltloser Bullshit geschrieben. Das ist aber nur subjektiv und meine Meinung.

    Ciao!

      (Zitieren)

     
  30. tim timmer:
    @Dividendensammler: Lies nochmal, was Morningstar geschrieben hat.

    Er hat dich und deinen Beitrag verteidigt und stattdessen den “Beitrag” vonTorpedo völlig zu recht kritisiert.Da hast du ihm jetzt echt Unrecht getan.

    Stimmt tim,

    ich war zu hektisch, weil ich mich geärgert hatte und hab den falschen aus Versehen erwischt!
    Kommentar ist gelöscht :good:
    Danke für den Hinweis!

    Viele Grüße
    Michael

      (Zitieren)

     
  31. Wenn jeder hier nur 1% seines Portfolios oder 10% seiner jährlichen Dividendeneinnahmen spenden würde, dann kann vielen Menschen geholfen werden.

    Ganz christlich wäre es ja üblich ein Zehntel seines Einkommens für Hilfsbedürftige und gute Zwecke zu geben.

    Insgesamt ist es aber schon interessant, dass viele Menschen besonders in der Weihnachtszeit (und vor dem Steuerjahresende) gegen Spendenquittung an völlig Unbekannte hunderte von Euro in die Weltgeschichte spenden, wovon ein minimaler Bruchteil, wenn überhaupt, am Ziel ankommt, aber für die Linderung des Leids in nächster Umgebung eher eine hohe Schwelle und Ablehnung besteht.

    Aus sozialpsychologischer Sicht wäre die Hilfs-/Spendenbereitschaft hier übrigens höher, wenn es eine (Gruppen)Identifikation mit den Hilfsbedürftigen, dem Blog-Betreiber und innerhalb der Gruppe allgemein geben würde (sinngemäß: Wäre sie eine von „uns“, würde man geben.).

    Ohne Identifikation überwiegt der Kosten-/Nutzen-Gedanke aber weit über den beziehungsorientierten Aspekten. Und die Geldspende hat nun mal keinen unmittelbaren „Nutzen“ (z.B. wie o.g. eine Spendenquittung, hier könnte dieser maximal Empathie oder Kompensierung eines schlechten Gewissens sein) für irgendjemand hier außer D-S.

    Alles Gute für die Betroffene! Ihr ist von ganzem Herzen zu wünschen, dass sie die Hilfe erfährt, die sie benötigt.

    P.S.: Vielleicht ist die Idee auch nicht zielführend und ich kenne mich zu wenig damit aus, aber könnte man nicht über P2P-Kredite finanzielle Mittel generieren?

      (Zitieren)

     
  32. SucheGuru: PS: Ohne KNs Kommentare ist dieser Blog übrigens tatsächlich nur 3.klassig. Sorry jm2c.

    Da sich dieser Blog ja wirklich so langsam von selber in Luft auflöst. Mal aus Interesse. Welche Blogs wären den erst- und zweitklassig? :unsure:

    Ich finde ja Tim Schäfers war früher mal gut, aber die ständigen „Aktien kann man immer kaufen“, „So werden wir alle Millionär“, etc. Artikel sind mittlerweile total unterirdisch und auch mindestens drittklassig. Seit seinem Coming Out hat er aber gerüchteweise viele Anhänger/Leser aus der Community dazu gewonnen und auch von dem Trading Magazin kommt wohl Traffic. Ist ja jetzt auch alles mit Werbung versehen.

    Finanzwesir – nett, aber das sind ja „Einzelwerte böse“. Couponschneider, hmm, zu politisch und für mich persönlich eine Spur zu weit „neoliberal“ (z.B. öffentliche Diffamierung von SPON etc.), viele kleinere Blogs, die im Wind mit Segeln wollen…einige davon wirds nach dem Crash nicht mehr geben.

    Englischsprachige Blogs gibts natürlich wirklich jede Menge sehr gute. Wenn ich mir den Dividen Growth Investor zum Beispiel anschaue oder Dividend Mantra (vor dem Verkauf).

    Sowas hier wäre doch auch für diesen Blog wünschenswert:

    http://www.dividendgrowthinvestor.com/2016/01/how-did-i-do-in-january.html

      (Zitieren)

     
  33. Suche guten Finanz-Blog: Da sich dieser Blog ja wirklich so langsam von selber in Luft auflöst. Mal aus Interesse. Welche Blogs wären den erst- und zweitklassig?

    Ich finde ja Tim Schäfers war früher mal gut, aber die ständigen “Aktien kann man immer kaufen”, “So werden wir alle Millionär”, etc. Artikel sind mittlerweile total unterirdisch und auch mindestens drittklassig. Seit seinem Coming Out hat er aber gerüchteweise viele Anhänger/Leser aus der Community dazu gewonnen und auch von dem Trading Magazin kommt wohl Traffic. Ist ja jetzt auch alles mit Werbung versehen.

    Finanzwesir – nett, aber das sind ja “Einzelwerte böse”. Couponschneider, hmm, zu politisch und für mich persönlich eine Spur zu weit “neoliberal” (z.B. öffentliche Diffamierung von SPON etc.), viele kleinere Blogs, die im Wind mit Segeln wollen…einige davon wirds nach dem Crash nicht mehr geben.

    Englischsprachige Blogs gibts natürlich wirklich jede Menge sehr gute. Wenn ich mir den Dividen Growth Investor zum Beispiel anschaue oder Dividend Mantra (vor dem Verkauf).

    Sowas hier wäre doch auch für diesen Blog wünschenswert:

    http://www.dividendgrowthinvestor.com/2016/01/how-did-i-do-in-january.html

    in D. brauchbare bzw. „erstklassige“ Finanz-Blogs gibts mMn nicht… als KN hier noch postete war das sicherlich einer der besten Finanz-Blogs in D., wenn man mit seiner Art zurechtkam :good:

    für „wirklich“ gute Informationen muss man Geld zahlen, so einfach ist das, also z.B. Bloomberg, Reuters, etc…

    ich selbst bin in Frankfurt in einem „kleinen Kreis“ von Finanzinvestoren, Investmentbankern, Portfoliomanagern „zusammen“, da gibts dann halt auch entsprechende Infos, Überlegungen, Diskussionen auf einem extrem hohen Niveau, aber z.B. anders als hier, kann man dort nicht „passiv“ konsumieren, sondern muss EIGENE Ideen, Überlegungen etc… beisteuern…

    andererseits muss ich ganz ehrlich sagen, warum muss der 08/15 Hobbyinvestor alles analysieren… schlicht und ergreifend – wie im normalen Leben – TOP-Qualität kaufen, liegen lassen und sich an den steigenden Dividenden erfreuen… das wars !!
    mehr muss der durchschnittliche Investor wirklich nicht tun :hut:

    und je jünger man ist, desto besser klappt diese „Strategie“ 😉

      (Zitieren)

     
  34. Albr: z.B. anders als hier, kann man dort nicht “passiv” konsumieren, sondern muss EIGENE Ideen, Überlegungen etc… beisteuern…

    Findest Du nicht, dass es einige gibt, die das hier gemacht haben? Nur, die wurden teilweise angegangen, wenn es gegen die „Robustheitsidee“ verstossen hat oder sonstige Blog-Weisheiten wie keine Zykliker usw.

    Die Kultur ist hier schon hausgemacht.

    Vielleicht war die Idee eine andere, aber mich erinnernt das an „Kinder zur Unselbständigkeit erziehen“. Ganz ehrlich – wieviele haben hier nur und ausschließlich Karls Kommentare gelesen, versucht seine Käufe zu interpretieren und nachzukaufen und den Rest ausgeblendet. Oder wollten die vorher auch schon eine Intertek, Emerson usw. im Depot haben? :unsure:

    Vom Blogbetreiber selber – sicherlich aus guten Gründen – kommt ja leider nicht mehr so viel.

      (Zitieren)

     
  35. Kevin / Zwickau: wieviele haben hier nur und ausschließlich Karls Kommentare gelesen, versucht seine Käufe zu interpretieren und nachzukaufen und den Rest ausgeblendet.

    Genau dies ist das Problem mit dem (immer wieder geforderten) „Ross und Reiter nennen“: Die Leute setzen sich dann auf das „edle Ross“, ohne reiten lernen zu wollen, und wundern sich anschließend darüber, in welche Richtung der „störrische Gaul“ kurzfristig rennt, wenn der Gesamtmarkt eine Stampede veranstaltet.
    Mit schwach ausgeprägtem „psychischen Gleichgewichtssinn“ wird man bei dieser Methode leicht abgeworfen, wenn man nicht weiß, woran man sich festhalten kann.

    Umgekehrt kann man auch nur dann „von einem toten Pferd absteigen“, wenn man beurteilen kann, in welcher Verfassung sich das Tier befindet; dafür muss man nicht unbedingt Tiermedizin studiert haben – den Zustand der Hufe des eigenen Renners überprüfen zu können hilft in vielen Fällen auch schon weiter.
    Das Problem mit dem „Top-Qualität kaufen“ ist, selbige als solche zu erkennen; wenn man das nicht selbst gelernt hat, dann muss man sich von fremden Meinungen abhängig machen (und womöglich auch noch von Meinungen ohne Argumente aus dem Mund von Leuten mit unbekanntem Eigeninteresse).

    Ramstein, ein „Bruder im Geiste“ (wenngleich auf anderem Parcours aktiv), hat in seiner WPF-Forums-Signatur einen wundervollen Spruch stehen:
    Why waste time learning when ignorance is instantaneous?

      (Zitieren)

     
  36. Erstmal freue ich mich das Karl hier zurück ist.
    Ja, wie ich schon mal geschrieben hatte, wären viele Teilnehmer hier erstmal am besten beraten bei defensiven Topplayern a la Procter oder Coke zu bleiben, sofern diese nicht stark überteuert sind. Vermeidung von größeren Dummheiten – auch psychologischer Natur, gerade wenn man nicht weiß was man eigentlich tut, oder nur nach anderen Überzeugungen handelt – ist bei Unwissenheit, fehlender eigener Strategie erstmal das Beste.
    Tja, zur Thematik das hier sehr viele an Karls Lippen hängen und quasi nach seinem Bewertungssystem handeln, ohne selbst diese Aktien einschätzen zu können, sondern gleich bei paar Kursrückgängen nervös werden, obwohl das Sentiment des Gesamtmarktes hauptsächlich ursächlich dafür ist, dafür kann Karl ja nichts dafür.

    Aber Karls Talent zur Einschätzung wo der Gesamtmarkt in paar Monaten steht und warum, würde mich auch wieder interessieren.

      (Zitieren)

     
  37. Jeder muß seinen eigenen individuellen „Investment-Pfad“ finden. Daher empfehle ich auch den meisten mich eingeschlossen den sicheren Weg der wie immer so lautet :
    „Investing should be more like watching paint dry or watching grass grow, if you want excitement take 800 $ and go to Las Vegas“.

      (Zitieren)

     
  38. Kevin / Zwickau

    Findest Du nicht, dass es einige gibt, die das hier gemacht haben? Nur, die wurden teilweise angegangen, wenn es gegen die “Robustheitsidee” verstossen hat oder sonstige Blog-Weisheiten wie keine Zykliker usw.

    Diese „Kritik“ kann ich nicht mehr hören. Die quillt mir ehrlich gesagt aus den Ohren. Als ob das mit den Zykliker eine ganz exotische Betrachtung wäre…
    Aus Peter Lynchs Der Börse einen Schritt voraus:

    Die zyklischen Aktien
    Gewinne und Umsätze eines zyklischen Unternehmens steigen und fallen in regelmäßiger, wenn nicht sogar vorhersehbarer Art und Weise. In einer Wachstumsbranche wird nur expandiert, in einer zyklischen Branche lösen sich Expansion und anschließende Schrumpfung ab. Autohersteller, Luftfahrtgesellschaften, Reifenproduzenten, Stahlfirmen und Chemieunternehmen haben alle eines gemeinsam: es sind zyklische Werte. Auch Rüstungsunternehmen verhalten sich zyklisch, letztendlich steigen und fallen ihre Gewinne ja mit der Politik der verschiedenen Regierungen.
    […]
    Die Charts zyklischer Aktien sehen aus wie Aufzeichnungen eines Lügendetektors oder wie eine Karte der Alpen, ganz im Gegensatz zu der Karte von Delaware, die wir bei den wachstumsschwachen Aktien hatten. Nach einer Rezession, wenn sich die Wirtschaft wieder belebt, florieren die zyklischen Firmen in besonderem Maße, und ihre Aktienkurse tendieren dazu, viel schneller zu steigen als die der stetigen. Das ist verständlich, weil die Menschen schließlich in einer lebhaften Konjunktur mehr neue Autos kaufen und häufiger fliegen als sonst und außerdem eine größere Nachfrage nach Stahl, Chemikalien usw. besteht. Doch wenn es den Leuten schlecht geht, leiden die Zykliker und mit ihnen die Brieftaschen der Aktionäre.

    Von allen Aktientypen sind die zyklischen die am häufigsten verkannten Werte. Gerade hier wird der unüberlegte Investor am leichtesten um sein Geld gebracht, und das mit Aktien, die er für sicher hält. Weil es sich bei den bedeutenden Zyklikern um große und weithin bekannte Unternehmen handelt, werden sie wie selbstverständlich mit den vertrauenswürdigen Stetigen in einen Topf geworfen. Weil Ford ein sogenannter Standardwert ist, neigt man dazu, anzunehmen, daß sich die Aktie genauso verhält wie die von Bristol-Myers, ebenfalls ein Standardwert (siehe Charts). Aber dies ist von der Wahrheit weit entfernt. Die Ford-Aktie unterliegt heftigen Schwankungen, da die Firma wechselweise während Rezessionen Milliardenverluste einfährt und in Wohlstandsperioden Milliarden verdient. Wenn ein Stetiger wie Bristol-Myers in einem schlechten Markt oder durch einen Konjunktureinbruch die Hälfte seines Wertes einbüßen kann, verliert ein Zykliker wie Ford aus gleichen Gründen 80 Prozent. Genau dies passierte Ford Anfang der achtziger Jahre. Vergessen Sie also nie, daß es ein Unterschied ist, Ford oder Bristol-Myers zu besitzen.

    Bei den Zyklikern ist Timing alles. Sie müssen in der Lage sein, die Signale, die auf einen Ab- oder Aufschwung hindeuten, rechtzeitig zu erkennen.

    Bei der Betrachtung von EPS über 10 Jahre hinweg kann man den gleichen Ansatz auch im Klassiker von Benjamin Graham im Buch Intelligent Investieren finden.
    Ich bin mir sicher, dass allen Kritikern die Bücher bekannt sind. 🙂
    Ansonsten wäre ich bereit die Bücher als PDF zu „verleihnen“, wenn interesse besteht. 🙂

      (Zitieren)

     
  39. Alexxx: Diese “Kritik” kann ich nicht mehr hören. Die quillt mir ehrlich gesagt aus den Ohren. Als ob das mit den Zykliker eine ganz exotische Betrachtung wäre…

    Du hast meinen Punkt nicht richtig verstanden. Hier gehts nicht um „Zykliker ja/nein“, sondern das Zulassen von anderen Meinungen und Handlungsweisen. Wenn jemand Zykliker halten möchte, dann muss man ihn doch nicht vom Gegenteil überzeugen/bekehren. Wenn jemand lieber eine z.B. Emerson statt einer Procter & Gamble halten möchte, dann ist das doch ok.

      (Zitieren)

     
  40. Kevin / Zwickau
    Erstmal erkenne ich hier keine „Blog-Weisheiten“ und des Weiteren wurde hier nie gesagt, dass man keine Zykliker kaufen soll…es wurde letzten Endes immer auf den Kaufzeitpunkt hingewiesen.
    Mir stößt einfach mal die Formuliertung von Blog-Weisheiten im Zusammenhang mit Zykliker auf.

    Ich kann hier auch nicht wirklich erkennen, dass irgendwelche Meinungen nicht zugelassen werden.
    Was ich hier sehe sind vielleicht andere Ansichten, wo beim genaueren Nachfragen die Leute sehr schnell ins schleudern geraten und dann so tun, als ob sie nicht als alternative Meinung gehört werden. Was aber in anbetracht der Fakten einfach mal quatsch ist und eher die perönliche Betroffenheit ausdrückt.
    Was soll man den so gehaltvollen „Meinungen“ bzw. Aussagen entnehmen, die den Inhalt von „Bis Datum X kann noch viel passieren“?
    Oder wie vor kurzem von HggM:

    Ich vermute mal blind,

    Sind das dann die vermissten alternativen Meinungen?

    Die sinkende Qualität des Blogs / Kommentare, die hier beanstandet wird, hängt elementar mit der Qualität der eigenen Kommentare zusammen. Da braucht man sich nur mal die Anzahl von Daten anschauen bzw. die Bemühungen um sachliche bzw. auch optisch ansprechende Beiträge.
    Wo sind den jetzt die alternativen Ansichten die in einem ordentlichen Kommentar zusammengefasst sind mit ein paar Daten/Bildern? So das dem Leser leicht die Change gegeben wird diese Ansichten auch nach zu vollziehen? Ein paar Links wären doch jetzt hier mal ganz nett. 🙂

      (Zitieren)

     
  41. Maik

    Oder einfach mal gute Bücher über Value Investing lesen.

    Bücher alleine helfen nicht. Bücher sind erstmal eine Basis und selbst bei Büchern muss man erstmal den Schrott erkennen, filtern und aussortieren. Bücher versteht man am besten, wenn man parallel praktische Erfahrungen sammelt und vorallem sich mit Veteranen des Fachgebietes austauscht.

      (Zitieren)

     
  42. Alexxx:
    Kevin / Zwickau
    Erstmal erkenne ich hier keine “Blog-Weisheiten” …im Zusammenhang mit Zykliker….

    Was soll man den so gehaltvollen “Meinungen” bzw. Aussagen entnehmen, die den Inhalt von “Bis Datum X kann noch viel passieren”?
    Oder wie vor kurzem von HggM:
    “ Blinde Vermutung“

    Finde ich ja herzallerliebst, ja schnuckig, gerade für einen so „belesenen“ Prota.

    Ist hier wie der Unterschied zwischen Blog (Art), Block-Wärter, Blog-Weisheiten (gibt´s hier auch)
    und den ganzen Fun-&Fakenicks um die clickrates oben zu halten.

    Dabei sind so viele Themen oder Werte als Arbeitstitel offen.
    Nachdem lesen, nicht gleich verstehen bedeutet, habe ich mir den Ansatz mit der Elephanten-Liste und der Diamonds/Platindiamant-Liste auch gespart. Ein nicht kleiner Unterschied zwischen „Anfüttern“ und „anfixen“. Bin jetzt auch zu faul zum suchen, mir ist aber der Beitrag und der Zusammenhang der zitierten Stelle noch bewusst. Nur wo soll man da jetzt schon anfangen? Einen Witz zu erklären macht selten Sinn, vllt. hilft es ja zu Timing und Irony mal google/ABC zu nutzen, bevor man eine relative Stärke benutzt. Facebook, Nike, iphone braucht man physisch nicht dazu.

    Die eingestellten Charts waren anscheinend auch nicht hilfreich, dabei sogar selbst erklärend.
    Es ging darum den drawdown zu bewerten und eben die echten Highflyer NICHT auszuklammern.

    Darauf einen Braten (mit Bier)!

    PS: Ich könnte es ja nochmal´s probieren, denn die propagierte Strategie ist eine rein zyklische, zumindest nach allen Lehrbüchern.

      (Zitieren)

     
  43. Albr: andererseits muss ich ganz ehrlich sagen, warum muss der 08/15 Hobbyinvestor alles analysieren… schlicht und ergreifend – wie im normalen Leben – TOP-Qualität kaufen, liegen lassen und sich an den steigenden Dividenden erfreuen… das wars !!

    Genau so muss es funktionieren …und wenn nicht , dann hat man sich geirrt und eben deswegen diversifiziert man .
    Albr. du hast Karl oft genug geschrieben , dass du sein Ding gut und hilfreich findet , aber eben auch nur das , eben auch nur ein Baustein für deine Entscheidungen .

    Es gibt hier Leute , die begierig hinterher waren zu erfahren , worin KN investiert hat , frag die doch mal , was aus United Technologies geworden ist und was aus IBM mit den unschlagbaren Zahlen ?

    Ich habe nicht die Zeit , selbst ein Tabellenranking zu erstellen , habe auch keine Lust anderswo hinzuschauen , bevor ich kaufe , kenne ich die Firma aus anderen Begebenheiten , selbstverständlich auch aus grundlegenden Zahlen und was Prognosen und Analysen angeht , da lese ich durchaus gern , was Fachleute oder sogenannte dazu schreiben , wenn du fünf Analysen liest , wirst du schon merken , wohin der Trend geht .
    Wichtig ist die Depotstruktur und manchmal eben auch durchaus eine Bauchentscheidung .

    Bin mal gespannt wann es wieder ruhiger wird mit dem Markt , momentan bin ich immer noch fassungslos über die gestrigen Worte unserer Kanzlerin , die da die Flüchlinge angesprochen hat , persönlich natürlich , sie hat sie geduzt ,..und erwartet , dass sie unser Land wieder verlassen , wenn Frieden in deren Land eingekehrt ist und zurückkehren , mit dem Wissen , was sie hier gesammelt haben ??
    Ihr Fazit , Gesamtaufenthalt drei Jahre und Nachzug der Familie nach zwei Jahren möglich :wacko:

    Wahnsinnspolitik , die da gerade bei uns gemacht wird , die Abgeordneten sehen sich bei solchen Worten so an , dass jedem klar ist , was sie darüber denken und am Ende der Rede stehen dann doch alle auf und applaudieren…einfach nur Klasse , wenn ich so etwas nicht gesehen hätte ich würde es kaum glauben :wacko:

      (Zitieren)

     
  44. @Alpha: Bist du ein kurzfristiger Zocker? IBM und UTX haben sich doch langfristig ( Jahrzehnte ) als gute Investition erwiesen. Was aus denen geworden ist…..damit sieht man wie du doch nur kurzfristig den Aktienkurs siehst und nicht die dahinter stehenden Unternehmensprozesse siehst und insbesondere nicht Bewertungsaspekte und das daraus resultierende Chance-Risikoprofil für die Zukunft.
    Und Analysten: Oft ist vieles schon eingepreist, ferner passen die Analysten ihre Einschätzungen der Realität oft an, weil sie selber die Zukunft nicht voraussehen können.

      (Zitieren)

     
  45. ich selbst bin in Frankfurt in einem “kleinen Kreis” von Finanzinvestoren, Investmentbankern, Portfoliomanagern“zusammen”, da gibts dann halt auch entsprechende Infos, Überlegungen, Diskussionen auf einem extrem hohen Niveau, aber z.B. anders als hier, kann man dort nicht “passiv” konsumieren, sondern muss EIGENE Ideen, Überlegungen etc… beisteuern…

    Kann man eurem ‚kleinen Kreis‘ mit ‚extrem hohen Niveau‘ noch beitreten? Wollte Schildkröte schon immer mal kennenlernen …

      (Zitieren)

     
  46. Stoxx: Kann man eurem ‘kleinen Kreis’ mit ‘extrem hohen Niveau’ noch beitreten? Wollte Schildkröte schon immer mal kennenlernen …

    wenn du Zigarrenraucher bist und die Aufnahmeprüfung bestehst, dann ja… aber ich vermute du bist der rechts auf dem Bild, dann dürfte vermutlich dein Portfolio nicht fett genug sein B-)

      (Zitieren)

     
  47. Jetzt mal unabhängig von diesem traurigen Beitrag über ein solches Geschehen. Ich verstehe nicht wie respektlos hier einige miteinander umgehen. :wacko: IMHO

      (Zitieren)

     
  48. Wundert dich das wirklich? Spenden um den Ex zu unterstützen seine Dinge zu behalten?!

    Hoffentlich werden die Spenden bei der Empfängerin korrekt versteuert.

      (Zitieren)

     
  49. blub: Wundert dich das wirklich?

    Ja, diese Aussage war nicht nur auf diesen Beitrag bezogen, sondern auch auf andere Beiträge und Kommentare.

      (Zitieren)

     
  50. Albr: wenn du Zigarrenraucher bist und die Aufnahmeprüfung bestehst, dann ja… aber ich vermute du bist der rechts auf dem Bild, dann dürfte vermutlich dein Portfolio nicht fett genug sein

    Ab wieviel Millionen / Milliarden darf ich denn da mitmachen bei der netten Männerunde?

    Und warum soll der etwas untersetzte Herr auf dem Bild die Aufnahmeprüfung nicht bestehen? Erkennst Du den Depotstand von Leuten an ihrem Aussehen? Spannend, was Du zu Bernie Madoff gesagt hättest.

      (Zitieren)

     
  51. Humidor: Ab wieviel Millionen / Milliarden darf ich denn da mitmachen bei der netten Männerunde?

    Und warum soll der etwas untersetzte Herr auf dem Bild die Aufnahmeprüfung nicht bestehen? Erkennst Du den Depotstand von Leuten an ihrem Aussehen? Spannend, was Du zu Bernie Madoff gesagt hättest.

    tja, wer lesen kann ist im Vorteil, ich hab geschrieben VERMUTLICH :hut:

    mitmachen darfste ab genau 9,918634628 Mio Euronen, also sind die Hürden nicht sonderlich hoch, schaffste doch locker :yahoo:

    welche Zigarren bringste uns dann so mit und vor allem musste noch die Aufnahmeprüfung bestehen, ist nicht sooo leicht :mail:

    übrigens der von dir verehrte B. Madoff würde die Aufnahmeprüfung nicht bestehen, wir sind alle Freigänger :yes:

      (Zitieren)

     
  52. Seriös täte es bei mir klingen wenn von Sachspenden die Rede wäre, aber bei Geldbeträgen im INTERNET handelt es sich in den meisten Fällen um Schindluder. Sorry Michael, mein erster Gedanke.

      (Zitieren)

     
  53. Albr: wir sind alle Freigänger

    Das kann sich noch ändern. Hätte man beim Hoeness Uli ja auch nicht gedacht vor ein paar Jahren.

    Gut, bei der Summe reicht ja mein kleines Depot.

    Gibts in der Nähe nen Parplatz für meine Limou? Und ich komme immer in Begleitung von 2 ukrainischen Schönheiten und 3-4 Aufpassern. Man weiß ja nie, wer sich da so alles rumtreibt.

      (Zitieren)

     
  54. Und ich komme immer in Begleitung von 2 ukrainischen Schönheiten und 3-4 Aufpassern.

    Zack, durchgefallen 😥

    es geht NICHT darum „auf dicke Hose machen“, da musste woanders hingehen… gibt in Frankfurt genügend Etablissements wo du mit deinen Schönheiten auftauchen kannst… B-)

      (Zitieren)

     
  55. Richtig Albr. immer schön den Ball flach halten !
    Wenn schon mittlerweile in Düsseldorf alle dreieinhalb Stunden ein Raubüberfall auf offener Straße geschieht , dann solltest du in Frankfurt vermutlich noch vorsichtiger sein .
    Du kannst heute nicht einmal bei Pro Aurum zur Tür rausgehen , ohne das Gefühl zu haben , gleich ist es soweit , ich hoffe nur , dass euer Austragungsort top secret ist , oder wenn schon , dann bewegt euch als Asylanten , ihr braucht euch jetzt nicht aufzuregen , ich meine nicht die , die aus Kriegsgebieten kommen sondern die in Sachen Wirtschaft unterwegs sind.. 🙂 . ach ja , 6 Milliarden hat man im Haushalt berücksichtigt , 10 Milliarden werden aus der Rücklage genommen , die aus Steuern aufgelaufen sind , mit denen man einfach nicht gerechnet hat :yahoo: ..und heute liegen die ersten Hochrechnungen vom Industrieveband vor , man schätzt die Jahresbelastung incl. aller anfallenden Kosten auch Überstunden der Beamten , ja , man schätzt die Kosten für Asylanten auf sage und schreibe 50 Milliarden !
    Auf`s Jahr gerechnet , wohlgemerkt…kein Wunder , dass Schäuble mit der Tankidee gekommen ist , wird übrigens von allen Europäischen Mitgliedern begrüßt.. 🙂 🙂 ,..wer hätte das gedacht ?
    Dann spart mal schön und gehabt euch…

      (Zitieren)

     
  56. Paul:
    Richtig Albr. immer schön den Ball flach halten !
    Wenn schon mittlerweile in Düsseldorf alle dreieinhalb Stunden ein Raubüberfall auf offener Straße geschieht , dann solltest du in Frankfurt vermutlich noch vorsichtiger sein .
    Du kannst heute nicht einmal bei Pro Aurum zur Tür rausgehen , ohne das Gefühl zu haben , gleich ist es soweit , ich hoffe nur , dass euer Austragungsort top secret ist , oder wenn schon , dann bewegt euch als Asylanten , ihr braucht euch jetzt nicht aufzuregen , ich meine nicht die , die aus Kriegsgebieten kommen sondern die in Sachen Wirtschaft unterwegs sind.. . ach ja , 6 Milliarden hat man im Haushalt berücksichtigt , 10 Milliarden werden aus der Rücklage genommen , die aus Steuern aufgelaufen sind , mit denen man einfach nicht gerechnet hat..und heute liegen die ersten Hochrechnungen vom Industrieveband vor , man schätzt die Jahresbelastung incl. aller anfallenden Kosten auch Überstunden der Beamten , ja , man schätzt die Kosten für Asylanten auf sage und schreibe50 Milliarden !
    Auf`s Jahr gerechnet , wohlgemerkt…kein Wunder , dass Schäuble mit der Tankidee gekommen ist , wird übrigens von allen Europäischen Mitgliedern begrüßt.. ,..wer hätte das gedacht ?
    Dann spart mal schön und gehabt euch…

    in Düsseldorf verkehr ich net, keine Ahnung was da los ist, interessiert mich auch nicht besonders… :unsure:
    ähhh, es geht auch anders als sich (ständig) zu treffen :unsure:
    also ich hatte noch keine Angst in Frankfurt, unser Spezi von oben scheint sich ja in der ukrainischen „Halbwelt“ zu bewegen, sollte er Angst haben ? (er läuft ja schliesslich mit 3-4 Aufpassern rum; auf wen passen die denn auf ? auf die Damen ? :unsure: )
    die Kosten für unsere Neubürger ? Momentan uninteressant, bekommen wir nach den nächsten Wahlen präsentiert ! Und was willst du machen ? Auswandern ? nix mehr arbeiten ? alles verprassen ? die Kosten werden so oder so anfallen, darüber aufregen (oder sogar die Mühe machen diese auszurechnen), ist Zeitverschwendung !

      (Zitieren)

     
  57. Albr: wenn du Zigarrenraucher bist und die Aufnahmeprüfung bestehst, dann ja… aber ich vermute du bist der rechts auf dem Bild, dann dürfte vermutlich dein Portfolio nicht fett genug sein

    Ha ha, nein, das ist ‚Schildkröte‘. Ich glaube dir kein Wort, du kleiner Proll. Ich kenne Menschen wie dich, das Schema ist immer dasselbe: Leute wie du machen im Netz einen auf dicke Hose, und in der realen Welt wohnen sie noch bei Mama und sammeln Pfandflaschen.

    P. S.: Ist übrigens ne lehrreiche Sendung, wenn man Interesse und das Zeug hat auch über den Tellerand zu schauen…

      (Zitieren)

     
  58. Ich kenne Menschen wie dich, das Schema ist immer dasselbe: Leute wie du machen im Netz einen auf dicke Hose, und in der realen Welt wohnen sie noch bei Mama und sammeln Pfandflaschen.

    och, bist beleidigt 😥
    was du so für Leute kennst 😉

    war übrigens eine sehr schöne Zeit als ich noch bei Mamma gewohnt habe… :good:

    ähhh und WO habe ich auf dicke Hose gemacht :unsure:
    ich hab zumindest nicht mit Ukrainerinnen, Limou, und Aufpassern (Bodyguards ?) geprahlt (hab ich alles nicht) :good:

    mal ein Tip für dich, wenn du austeilst, dann solltest du auch in der Lage sein, einzustecken… :hut:

      (Zitieren)

     
  59. Albr: Zack, durchgefallen😥

    es geht NICHT darum “auf dicke Hose machen”, da musste woanders hingehen… gibt in Frankfurt genügend Etablissements wo du mit deinen Schönheiten auftauchen kannst…

    He, he. Ich denke, ich kenne Frankfurt etwas besser als Du.

    Eure Geschichte hört sicher eher nach langweiliger Krawattenhorst-Kombo an. Heimlich eine qualmen, weil die Frau es zu Hause halt nicht gern hat. Ihr trefft Euch doch in dem Laden am Roßmarkt, oder?

    Grüße aus der Unterlindau. B-)

      (Zitieren)

     
  60. An alle die Albr noch nicht kennen > Er hat eine lockere Art und spricht Dinge direkt an, wer damit nicht zurechtkommt soll sich die Mühe einer Diskussion sparen. Entspannt euch mal, wir sollten uns über sinnvollere Themen austauschen.

      (Zitieren)

     
  61. Humidor: He, he. Ich denke, ich kenne Frankfurt etwas besser als Du.

    Eure Geschichte hört sicher eher nach langweiliger Krawattenhorst-Kombo an. Heimlich eine qualmen, weil die Frau es zu Hause halt nicht gern hat. Ihr trefft Euch doch in dem Laden am Roßmarkt, oder?

    Grüße aus der Unterlindau.

    ohhh, jetzt haste dich aber als Äskpärte geoutet, der Laden hat zu (schon recht lange)… :whistle:

    im übrigen trage ich selten Krawatte und ich rauche zuhause, ist ja schliesslich meine Wohnung 😉

    mein Gott, was sind denn hier für Schwachmaten unterwegs, wenn die so anlegen wie sie posten… :wacko:

      (Zitieren)

     
  62. Ach ja, ich sag nur ganz schnell meine Meinung zum Thema:
    Intellekt, Analyse und Ranking-Tabellen verdienen an der Börse nicht mehr Geld als der Marktdurchschnitt.

    Kosto sagte immer sinngemäß, mit ner guten Nase verdient man richtig Geld. Glaub ich auch…

      (Zitieren)

     
  63. Stoxx: Ha ha, nein, das ist ‘Schildkröte’. Ich glaube dir kein Wort, du kleiner Proll. Ich kenne Menschen wie dich, das Schema ist immer dasselbe: Leute wie du machen im Netz einen auf dicke Hose, und in der realen Welt wohnen sie noch bei Mama und sammeln Pfandflaschen.

    P. S.: Ist übrigens ne lehrreiche Sendung, wenn man Interesse und das Zeug hat auch über den Tellerand zu schauen…

    Hallo Stoxx,

    disst Du hier in Abwesenheit über mich? Habe ich jemals einen auf dicke Hose gemacht? Ich wohne nicht in Frankfurt, sondern in Köln. Und rauchen tue Zigarillos. Dannemann, um genau zu sein. Wenn nichts dazwischen kommt, sehen wir uns im April beim WPF-Treffen. Schriftlich bemühe ich mich eher um einen ausgewogenen Ton. In Natura bin ich als gebürtiger Hanseate nicht auf den Mund gefallen.

    Beste Grüße

      (Zitieren)

     
  64. Hallo DS

    Vielleicht könntest du uns einmal informieren wie du mit deiner Aktion Spendenaufruf zufrieden warst???

      (Zitieren)

     
  65. RastaMann:
    Hallo DS

    Vielleicht könntest du uns einmal informieren wie du mit deiner Aktion Spendenaufruf zufrieden warst???

    Ich kann mir nicht vorstellen , dass so etwas läuft ,…ich würde glatt wetten , dass es kaum mehr als 200 Euro sein werden .

      (Zitieren)

     
  66. Paul: Ich kann mir nicht vorstellen , dass so etwas läuft ,…ich würde glatt wetten , dass es kaum mehr als 200 Euro sein werden .

    Kann ich mir auch nicht vorstellen – wenn ich sehe, was für das Bewertungssystem an Spenden eingeht… 🙁

      (Zitieren)

     
  67. nach dieser räuberpistole hege ich leise zweifel daran, dass der blogbetreiber noch ganz für voll genommen werden kann – oder ist er gar zu gut für diese welt?

    für ein solches bodenloses projekt weder cent, noch klick, sorry.

    dass er die lösungsvorschläge der kommentatoren bezüglich seiner angebeteten in erwägung zieht, könnte man onassis am meisten wünschen. .dem törtchen zu zeigen, wie man dividenden sammelt, könnte hilfreich sein :-/

      (Zitieren)

     
  68. Ein Stern, der Deinen Namen trägt, heute auf dem Dax sich legt und alles mit hinuntergeht…

    *** game over ***

    Ohne Short ist Mord in diesen Zeiten.

    @albr
    Watt sa’n die Big Boys, sehen wir noch die 8.XXX im Dax dieses Jahr? Ick jelaube schon. Dann ka’ma och wieda Axxien koofen.

      (Zitieren)

     
  69. Icke:
    Ein Stern, der Deinen Namen trägt, heute auf dem Dax sich legt und alles mit hinuntergeht…

    *** game over ***

    Ohne Short ist Mord in diesen Zeiten.

    @albr
    Watt sa’n die Big Boys, sehen wir noch die 8.XXX im Dax dieses Jahr? Ick jelaube schon. Dann ka’ma och wieda Axxien koofen.

    na dann frag sie doch selbst :yes:

      (Zitieren)

     
  70. Dividenden-Sammler: Privatinsolvenz möchte sie nicht.
    Also helfe ich ihr so gut ich kann!
    Evtl. leite ich sogar nochmal 500 EUR extra pro Monat rüber und kaufe dafür nur noch für 500 EUR pro Monat Aktien?
    Weiß ich noch nicht…
    Fakt ist, das ihr Leben nicht besonders glücklich verlaufen ist – und wir fanden und finden immer mehr zusammen!

    Michael, lies mal bitte Deine eigenen Worte; findest Du Deine Sicht der Dinge überhaupt noch als „normal“?

    Michael, es ist Dein Leben und Dein Geld; aber ich finde (als freundschaftliche Feststellung, die Dich wieder auf den rechten Weg bringen soll), dass Du bezüglich dieser Frau offensichtlich jegliche Objektivität verloren hast – ist das jetzt wirklich nur noch christliche Nächstenliebe?

    Was bedeutet Dir eigentlich noch Deine eigene Familie, Deine Frau und Dein Sohn?

    Wenn man die Puzzlestücke zusammensetzt und dieses verlinkte Posting von Dir liest, kalkulierst Du schon, was ist, wenn das Schlimmste eintritt. Du hast in dieser Antwort in keinster Weise auf das Risiko eines Arbeitsplatzverlustes hingewiesen, was für viele Leute wohl das Naheliegendste wäre, weil dies offensichtlich für Dich keine bedrohliche Relevanz hat, sondern gezielt die finanziellen Folgen einer Trennung thematisiert.

    Wenn Du so weitermachst, wird Dein beschriebenes Risiko möglicherweise (leider, wie Du dort selber geschrieben hast) schneller eintreten, als Du denkst, denn so viel Geld einer anderen Frau zu geben, wird zurecht kaum eine Ehefrau lange mitmachen.

    Es kamen genug gute Vorschläge, wie der Frau geholfen werden kann (wenn es Dir nur darum geht); wenn sie all dies nicht möchte, ist ihr NICHT zu helfen, schon gar nicht mit Geld.

    Je früher Du das begreifst, desto eher besteht die Chance für Dich, dass Du wieder in Dein Leben findest mit Deiner Familie, sonst werden Dich Deine Eskapaden wohl über kurz oder lang Deine Ehe kosten; diese Frau wird Dich finanziell und irgendwann auch psychisch ruinieren und dann stehst Du vor einem riesigen Scherbenhaufen.
    Bekomm wieder die Kurve (zum Wohl Deiner Familie, zu Dir und auch Deinem Blog) – das ist mein gut gemeinter Rat!

    Besorgte Grüße
    Gut gemeinter Rat

      (Zitieren)

     
  71. Albr: na dann frag sie doch selbst

    Bevor die big boys etwas sagen , Albr. , weisen sie zunächst einmal darauf hin , dass sich Icke , auch wenn er berlinert , schreiben muss auf den DAX sich legt nicht auf dem ..wenn das klar ist , dann sei die Frage erlaubt , ob man sich hier in einer Selbstfindungsgruppe befindet , Therapeutische Ansätze , wohin man schaut … 😥
    Also meine Wette steht , keine 200 ,- Euro .

      (Zitieren)

     
  72. Paul: Bevor die big boys etwas sagen , Albr. , weisen sie zunächst einmal darauf hin , dass sich Icke , auch wenn er berlinert , schreiben muss auf den DAX sich legt nicht auf dem ..wenn das klar ist , dann sei die Frage erlaubt , ob man sich hier in einer Selbstfindungsgruppe befindet , Therapeutische Ansätze , wohin man schaut … 😥
    Also meine Wette steht , keine 200 ,- Euro .

    ich kenne – wie gesagt keine „big boys“ – daher musste wohl selbst fragen :hut:

    oder biste dazu nicht in der Lage 😉

      (Zitieren)

     
  73. Biotech? Wenn icke sacht et verändert sich. Und er sacht icke hat sich verändert. Dann is dit Zeit zu jehn, Leute. Dit janze Business macht dir krank. Und irgendwann gloobst du Du wirklich der Nabel der Welt. Ick steig aus. Ick will keen medienphänomen mehr sein. Ick chatt noch mit meine frends. Aber den rest lasse ick bleiben. Ick hab meinen spaß jehabt. Jetzt steig ick aus. Und nich noch weiter ein. Denn anders als George Walter hat Icke ne Exit Strategie.

    Ick sage wann Schluss ist. Ihr sacht Tachschen, Icke sagt Tschüss.

      (Zitieren)

     
  74. RastaMann:
    Hallo DS
    Vielleicht könntest du uns einmal informieren wie du mit deiner Aktion Spendenaufruf zufrieden warst???

    Hallo RastaMann,

    ich habe mit der Antwort noch gewartet, aber ich schätze das es das nun war.
    Insgesamt haben drei Personen eine Summe von 130 EUR gespendet.

    An diese drei Personen gerichtet, bedanke ich mich von ganzem Herzen für die Unterstützung.

    Ich bin morgen am Samstag wieder bei ihr und werde ihr 200 EUR überreichen.
    Die 70 EUR lege ich noch drauf um es auf zu runden.

    Viele Grüße
    Michael

      (Zitieren)

     
  75. Icke: Biotech? Wenn icke sacht et verändert sich. Und er sacht icke hat sich verändert. Dann is dit Zeit zu jehn, Leute.

    Warum gehst du unten raus ,..? Keine Divi-Zahlungen , kein Splitt ?

      (Zitieren)

     
  76. Paul: Warum gehst du unten raus ,..? Keine Divi-Zahlungen , kein Splitt ?

    SL und Trading unter GDL200 ist mehr als ein Argument.
    Mache ich anders, aus Aspekten des MM und RM, nicht gerade clever, außer die Strategie geht auf….

      (Zitieren)

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
:heart: 
:rose: 
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:mail: 
:-( 
:unsure: 
;-) 
:hut: 
 

Dringender Spendenaufruf!

geschrieben von Dividenden-Sammler Lesezeit: 5 min
83
Beitrag
Comments