Dividendenzahlung von Wal-Mart und Philip Morris

Beitragsbild - Dividendenzahlungen - Höhe 300px - Pixabay

Die ersten Geldeingänge im Jahr 2016
Wal-Mart und Philip Morris

Nach weniger als zehn Tagen haben bereits die ersten zwei Unternehmen ihre Dividende ausgeschüttet. Das Einzelhandelsunternehmen Wal-Mart sowie der Tabakprodukthersteller Philip Morris überwiesen einen Teil ihrer Gewinne nach Hagenbach… :good:

In Summe sind damit bisher 45,03 EUR an Dividenden eingetroffen!

Dividendeneingänge von Wal-Mart und Philip Morris
Dividendeneingänge von Wal-Mart und Philip Morris

Beide Unternehmen sind bei mir als Hold-forever eingestuft, unabhängig von diversen Kritiken…

Bei Wal-Mart gehen die Kritiken in Richtung „Onlinehandel verschlafen“, äußerst unsoziales Unternehmen, unterstützt Ausbeutungsbetriebe…

Bei Philip Morris wird Kritik laut, das sie Kinderarbeit unterstützen (Tabakernte), sich hinter Tarnorganisationen verstecken bis hin zur Einschüchterung von Staatsregierungen (z.B. Uruguay)

Die Frage ist, wem vertraue ich mein Geld an? Einem Unternehmen welches mit allen Mittel der Legalität für seine Gewinne – und dementsprechend auch für seine Aktionäre kämpft?

Oder stehe ich zu einem lieben und freundlichen Unternehmen, welches an einen Ja-Sager erinnert?

 

Daten von Wal-Mart

Aktuelles KGV: 13,79 (Vorwärts-KGV)
KGV-Mittel: 14,21
EPS-Wachstum: 4,33%
Aktuelle Dividendenrendite: 3,08%
DSR (Dividendensteigerungsrate): 17%  p.a.
Ausschüttungsquote: 47%
Zahlt Dividende seit: 1974
Erhöht Dividende seit: 1975

Die Risikoanalyse zu Wal-Mart von Finanzen.net:

Risiko Mittel Die Aktie ist seit dem 13.08.2013 als mittel riskanter Titel eingestuft.
Bear Market Mittleres Risiko bei Indexrückgängen Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge in etwa gleichem Mass mitzuvollziehen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d. R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 2,01%.
Beta 0,61 Geringe Anfälligkeit vs. SP500 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,61% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 0,47 Mittelstarke Korrelation mit dem SP500 47% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.

Daten von Philip Morris

Aktuelles KGV: 19,30 (Vorwärts-KGV)
KGV-Mittel: 15,04
EPS-Wachstum: 4,15%
Aktuelle Dividendenrendite: 4,65%
DSR (Dividendensteigerungsrate): 12%  p.a.
Ausschüttungsquote: 84%
Zahlt Dividende seit: 2008
Erhöht Dividende seit: 2009

Die Risikoanalyse zu Philip Morris von Finanzen.net:

Risiko Tief Die Aktie ist seit dem 15.12.2015 als niedrig riskanter Titel eingestuft.
Bear Market Sehr defensiver Charakter bei sinkendem Index Die Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich -0,52% abzuschwächen.
Bad News Geringe Kursrückgänge bei spezifischen Problemen Der Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d. R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich 1,31%.
Beta 0,74 Geringe Anfälligkeit vs. SP500 Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von 0,74% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 0,62 Starke Korrelation mit dem SP500 62% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.

Ertragsverlauf Dividenden

Lineare Betrachtung:
Plan: 2.400 EUR in 360 Tagen ~ 53,33 EUR nach 8 Tagen
Bisher erhaltene Dividenden: 45,03 EUR ~ 84% Planerfüllung

Ertragsverlauf Dividenden 2016
Ertragsverlauf Dividenden 2016

 

Wünsche allen einen schönen Sonntag und dann eine erfolgreiche Arbeitswoche :yahoo:

Vielen Dank fürs Lesen! :hut:

Euer
Dividenden-Sammler

29 thoughts on “Dividendenzahlung von Wal-Mart und Philip Morris”

  1. Hallo an alle!

    Für mich ist gleich zu Neujahr was Dividendenzahlung betrifft die grosse Ernüchterung :wacko:
    Ich habe in meinem Portfolio seit Ende September 2015 3 Reits HCP,Omega HC,Realty Income..wollte gerade einen Blick auf meine Dividenzahlungen für 2016 werfen und siehe da..HCP Ausschüttung 34 Stück – € 29,60,Omega HC.47 ST -€37,43 und Realty Ic 24 ST -€28,21. Ich meine wo gibt es denn das???Ausschüttung alle 3 Reits zusammen minus 95,24 €.Das fängt ja schon gut an.
    Werd am Montag diesen Müll gleich aus meinem Depot raus werfen.Kann mir jemand sagen was das soll?
    Ich weiss nicht ob es am Österreichischen Steuergesetz liegt oder ob ihr in Deutschland da besser bedient seit,aber das kann doch nicht der Sinn sein Dividenden zu sammeln.Ich hatte vorher keine Erfahrung mit Reits,aber das ist jetzt der Hammmer.
    Würde mich freuen wenn mir da jemand sagen könnte was das sein soll?bevor ich gleich Montag morgen bei Börseneröffnung diese Dividendenbremsen hochkant raus schmeiss. 🙁

      (Zitieren)

     
  2. Hallo, ich bin bei Hellobank..vormals Direktanlage.at,(bei uns in Österreich gibts leider nicht recht viel Auswahl) allerdings ist mir beim Kauf schon aufgefallen das diese Reits die ich habe bei der Kauforder unter Investmentsfonds geführt werden.
    Auch in meinem Depotordner wenn ich nachschaue sind diese Reits unter Investmentfonds zu finden.
    Ich werd mal bei der Bank anrufen..habe aber die Befürchtung wie bei schon einigen Fragen das ich mir die Zeit sparen kann.
    Werde zur Antwort bekommen das es sich um Steuern handelt :wacko:

      (Zitieren)

     
  3. Hiho!

    Keine dieser REITs hat bisher in 2016 ausgeschüttet. Wie kommst du also darauf? Bei allen dreien ist dagegen dieses Jahr mit Dividendensteigerungen zu rechnen.

    Sollte es die Steuer sein in Österreich, dann musst du dich halt informieren …

    So long, Finster.

      (Zitieren)

     
  4. @Gerhard: Ich rate mal ganz wild, dass da irgendwas an der Besteuerung geändert worden ist, deswegen wurden die Beträge zurück gebucht. Und in den nächsten Tagen werden die in ähnlicher Höhe wieder zurück gebucht. Das war bei mir bei Realty Income mal so, da wurden zig Dividenden zurück genommen und dann wieder (ich glaube sogar in exakt gleicher Höhe) zurück gebucht.
    Ich würde ja erst einmal deine Bank/deinen Broker anrufen – die Aktien deswegen jetzt zu verkaufen, ohne zu wissen, warum man verkauft, fände ich sehr grenzwertig. 🙂

      (Zitieren)

     
  5. Finstermoor:
    Hiho!

    Keine dieser REITs hat bisher in 2016 ausgeschüttet. Wie kommst du also darauf? Bei allen dreien ist dagegen dieses Jahr mit Dividendensteigerungen zu rechnen.

    Sollte es die Steuer sein in Österreich, dann musst du dich halt informieren …

    So long, Finster.

    Ja das stimmt,darum war ich auch geschockt das ich minus auschüttung habe..ich werd morgen auf der bank anrufen

      (Zitieren)

     
  6. Hallo Gerhard,
    bei mir war das letztes Jahr genau so und alle Zahlungen wurden ein paar Tage später wieder gutgeschrieben. Laut Auskunft der Diba hängt das wohl mit dem besonderen Steuersystem von Reits zusammen.. Danach kamen die Dividenden immer pünktlich und ohne +|- Buchungen.

    Gruß
    Matthinho

      (Zitieren)

     
  7. Hallo DS,
    schön zu sehen, wie die Dividenden eintrudeln!

    Eine Frage: offensichtlich ist gestern der Dividenden-Manager in Version 3.0 erschienen: schau hier
    Hast du bereits das Upgrade installiert? Wirst du wieder berichten, wie es ist und ob es sich auszahlt?

    Schöne Grüsse aus Wien!
    Amir

      (Zitieren)

     
  8. Hallo Michael,
    ich bin stiller Leser Deines Blogs und zu 99% gefällt mir was Du schreibst bzw. macht es Sinn. Auch besitze ich Aktien von Unternehmen mit Kritik..wie auch PM…

    Doch wie Du die Rechtfertigung geschrieben hast finde ich bescheiden!

    Die Frage ist, wem vertraue ich mein Geld an? Einem Unternehmen welches mit allen Mittel der Legalität für seine Gewinne – und dementsprechend auch für seine Aktionäre kämpft?

    Natürlich soll ein Unternehmen für seine Rechte und Gewinne kämpfen…doch Legal ist nicht immer Legal. Erst Recht nicht global!

    Hier würde ich mir einfach mehr Feingefühl von Dir wünschen!

    Danke und Gruß
    Ralf

      (Zitieren)

     
  9. amir: Eine Frage: offensichtlich ist gestern der Dividenden-Manager in Version 3.0 erschienen: schau hier
    Hast du bereits das Upgrade installiert? Wirst du wieder berichten, wie es ist und ob es sich auszahlt?

    Hallo amir,

    ich selbst habe den Dividenden-Manager nicht im Einsatz.
    Darüber hat Simbi berichtet…
    Ich kann deshalb dazu leider nichts sagen!

    Beste Grüße
    Michael

      (Zitieren)

     
  10. Guten Abend.
    Ich habe heute bei der Bank angerufen und mir wurde gesagt das die 3 Reits die ich im Depot habe in Österreich als intransparente Fondsgesellschaft gelte und daher eine Strafsteuer zu bezahlen ist.
    Leider nix mit Rückbuchung.
    Habe alle 3 aus meinem Depot geworfen weil es absolut uninteressant ist wenn die Steuer weit mehr aus macht als ich je mit Dividenden erzielen kann.

      (Zitieren)

     
  11. Ralf, jeder der in kapitalistische börsennotierte Unternehmen investiert toleriert zumindest Ausbeutung in erheblichem Maße zur eigenen Profitmaximierung, auch du. Moral und Kapitalismus, forget it. Das passt nicht zusammen. Viele kommunizieren gute Sachen und Fair Traide und so Zeugs, oder wir sind gegen Kinderarbeit usw. weil es einzig dem Zweck dienen soll, sympathisch zu sein um noch bessere Nachfrage zu stimulieren. Das hat was mit berechnender Kommunikation und Aussendarstellung zu tun, Hochstudierte Kommunikationsexperten mit Juristen gemeinsam feilen sowas aus. Das hat nichts mit der Sch… zu tun, die unter der Oberfläche existiert. Zig Subunternehmer bis zum kleinen armen Bauern oder Kind in Bangladesch oder sonstwo. Die großen Unternehmen waschen sich rein. Aber der Fisch fängt meistens am Kopf an zu stinken, leider können wir kleine Privatanleger das hier nicht ändern.

      (Zitieren)

     
  12. Maik,

    Danke, ich denke man hätte das nicht besser ausdrücken können. Wenn einer von der Leserschaft schon mal als Sub, oder Sub-Sub, oder Sub-Sub-Sub für einen Riesen tätig war, der hat vielleicht was mitbekommen, und glaubt mir dafür muss man nicht mal Europa verlassen. Ich könnte sofort ein Beispiel von einem deutschen Konzern bringen, möchte aber zum einen den Offtopic nicht ausdehnen und zum anderen dem Gastgeber keinen Ärger bringen…

      (Zitieren)

     
  13. Wenn man bei einem Riesen tätig ist, bekommt man auch schon mehr als genug mit. Kapitalismus ist ganz ganz schlimm im Sinne der Mitmenschlichkeit. Tja leider sind Alternativen auch gescheitert, weil der Mensch das größte Raubtier darstellt. Aber zu viel Offtopic….Scheuklappen drauf und das Spiel mitspielen, um für sich selbst den größtmöglichen Vorteil zu ziehen….

      (Zitieren)

     
  14. Gerhard, ich bin auch bei Hellobank, habe auch gerade einen REIT entfernt (TWO), der zwar nicht negativ ausschüttete, bei dem aber die US Steuer nicht zurückgezahlt wurde…. ich habe meine REITS (unter anderem auch Realty Income) nun bei comdirect in Deutschland liegen – da kannst du als Ösi ganz easy ein Depot eröffnen. Musst du halt selbst versteuern 🙂 Klappt wunderbar!

    Alles Gute und viel Glück
    Nogare

      (Zitieren)

     
  15. Hallo Gerhard!

    Lese hier schon länger interessiert mit.
    Besitze ebenfalls Omega HC und Realty Income bei einem österr. Broker (bin bei flatex).
    Von einer „Strafsteuer“ hab ich da aber noch nix gehört.

      (Zitieren)

     
  16. Matthias:
    Hallo Gerhard!

    Lese hier schon länger interessiert mit.
    Besitze ebenfalls Omega HC und Realty Income bei einem österr. Broker (bin bei flatex).
    Von einer “Strafsteuer” hab ich da aber noch nix gehört.

    hallo,ich wusste es auch nicht.ich hab mich beim kauf schon gewundert da meine abrechung nicht als aktie deklariert war sondern als fond.
    nachdem die reits eben in österreich als intransparent gelten lt ÖKB wird strafsteuer eingehoben die nicht wenig ist..muss man bei flatex nicht alles selber versteuern?wenn nicht dann kommt deine zahlung noch 🙁 für mich gibts nur noch einzelaktien

      (Zitieren)

     
  17. Hallo

    Gerhard: hallo,ich wusste es auch nicht.ich hab mich beim kauf schon gewundert da meine abrechung nicht als aktie deklariert war sondern als fond.
    nachdem die reits eben in österreich als intransparent gelten lt ÖKB wird strafsteuer eingehoben die nicht wenig ist..muss man bei flatex nicht alles selber versteuern?wenn nicht dann kommt deine zahlung noch für mich gibts nur noch einzelaktien

    Hallo!

    Hab jetzt extra nachgesehen. Beide Positionen sind bei mir als Aktien eingebucht. Auch die Dividendeneingänge kommen lt. Auszug von Aktien und nicht von Fonds.
    Die Frage nach der Versteuerung verstehe ich nicht. Kest. Quellensteuer , Vermögenszuwachssteuer werden gleich von flatex einbehalten. Wovon soll ich denn dann noch Steuern zahlen? Dividenden, Kursgewinne udgl. sind nach genannten Abzügen endbesteuert. Da gibts von mir nix mehr für den Finanzminister!
    lg

      (Zitieren)

     
  18. amir: Eine Frage: offensichtlich ist gestern der Dividenden-Manager in Version 3.0 erschienen: schau hier
    Hast du bereits das Upgrade installiert? Wirst du wieder berichten, wie es ist und ob es sich auszahlt?

    Hallo, ja, ich habe den Dividenden Manager in der neuen Version jetzt bereits eine Woche, und ich werde einen Test dazu schreiben, vielleicht noch heute.
    LG
    Simbi

      (Zitieren)

     
  19. Simbabwe: Hallo, ja, ich habe den Dividenden Manager in der neuen Version jetzt bereits eine Woche, und ich werde einen Test dazu schreiben, vielleicht noch heute.
    LG
    Simbi

    Hallo Simbi ..
    vielleicht kannst du auch etwas zu deinem Depot Update sagen ?

      (Zitieren)

     
  20. Hi Alpha,

    zu dem Depot Update hatte ich gerade erst vor zwei Wochen gepostet. Die zwischenzeitlichen Öl-Verluste haben zwar ordentlich das Depot runter, und die Rendite nach oben gefahren 🙂 aber das nächste Update kommt normalerweise erst wieder Ende Februar/Anfang März.

    Den Artikel über den Dividenden.Manager habe ich nun fertig, ich kann ihn nur nicht veröffentlichen, weil irgendwas im Admin-Bereich nicht stimmt. Ich muss auf Michael warten, bis er meine Email beantwortet. Danach kommt er online.

    LG
    Simbi

      (Zitieren)

     
  21. Simbi: Öl-Verluste haben zwar ordentlich das Depot runter, und die Rendite nach oben gefahren

    Hi , Simbi…das genau ist der Augenblick zum relativieren , ich an deiner Stelle würde mir nicht vornehmen , keine Ölwerte mehr zu kaufen , jetzt kannst du den Einstandswert runterziehen , wie Paul schon an anderer Stelle geschrieben hat sind Divis bei BP und RDS nicht so ohne weiteres zu halbieren .

      (Zitieren)

     
  22. Moin!

    Ein Blick auf die Wal-Mart Website hilft. Bei Coca-Cola ist es ähnlich: Dividende gibts in den Monaten 4-7-10-12. Warum? Ist halt so. Oder halt nachfragen, wenn es dich interessiert.

    Michael

      (Zitieren)

     
  23. Ohohoh – ihr habt natürlich recht! Hätte ich echt selber recherchieren können…
    :mail:
    Nur habe ich ehrlich gesagt immernoch nicht so ganz raus Ex-Dividenden-Datum, Deklarationsdatum, Festlegungsdatum und Ausschüttungsdatum genau zu unterscheiden…
    Aber jetzt seh ich grade auch, dass die Ausschüttungsdaten mit den Monaten: 1, 4, 6 und 9 nicht mit Ausschüttungen anderer Quartalszahler zu vergleichen sind :good:
    Ich hab den Quartalszahlern immer sehr konstante Auszahlungen zugerechnet.

      (Zitieren)

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

:bye: 
:good: 
:negative: 
:scratch: 
:wacko: 
:yahoo: 
B-) 
:heart: 
:rose: 
:-) 
:whistle: 
:yes: 
:cry: 
:mail: 
:-( 
:unsure: 
;-) 
:hut: 
 

Dividendenzahlung von Wal-Mart und Philip Morris

geschrieben von Dividenden-Sammler Lesezeit: 3 min
29
Beitrag
Comments