Die Scheidung steht an…

Wenn aus Liebe rote Zahlen werden…
Die Scheidung steht an…

 

Trennung und Scheidung gehören neben Arbeitslosigkeit, Krankheit und niedriger Bildung zu den großen wirtschaftlichen Risikofaktoren. Für die betroffenen Individuen wie auch für den Staat verursachen Trennung und Scheidung hohe Kosten und stellen die Solidargemeinschaft vor gravierende finanzielle und soziale Probleme. Deren Begrenzung und Lösung ist ebenso wichtig wie die Prävention und Beratung. Konkrete Ansätze hierzu liefert diese Studie. Sie benennt erstmals auf empirischer Grundlage die Hauptprobleme und deren Ursachen und liefert Handlungsempfehlungen für die Rechts- und Familienpolitik.

Emerson Electric – Keine Gefahr in Verzug

Emerson Electric – Der Spin-Off bleibt aus!

 

Wie von einem Leser vor einiger Zeit in einem Kommentar angemerkt, lag es im Bereich der Möglichkeit, dass der amerikanische Konzern Emerson Electric einen Spin-Off vollzieht.

Mitte April wurde der Spin-Off bereits auf mehreren Webseiten im Internet publiziert, unter anderem auch auf der Seite Funkschau.de.

Das hätte für uns – die privaten Investoren aus Deutschland – wieder zu einer großen finanziellen Belastung geführt, bei dem der gesamte Bestand sehr wahrscheinlich versteuert worden wäre. Nur durch einen rechtzeitigen Verkauf der Emerson Anteile, hätte man sich davor schützen können.

 

3.882 EUR Dividenden-Einnahmen im Jahr – Meilenstein & Depot Update

Liebe Freunde,

es ist wieder einmal Zeit für ein Update meines Dividenden-Depots. Wenn Ihr Euch an meine Jahresplanung für 2016 erinnert, hatte ich am 31.12.2015 ein Fordward-Dividenden-Einkommen von 3.440 EUR netto, bei einem Depotwert von ziemlich genau 100.000 EUR (Netto-Rendite ca. 3,4%). Mein Ziel für 2016 war es, ein Forward-Dividenden-Einkommen von 4.215 EUR Netto zu schaffen, durch das weitere, sture Verfolgen der Dividenden-Strategie. Es ist nun bereits August, fast 2/3 des Jahres sind schon wieder vorbei, und ich muss mal sehen, wo ich stehe.

Was hat sich seit Jahresanfang getan? Hier die größten Veränderungen:

  1. Die Kurse sind wahnsinnig gestiegen, gepaar mit einem starken Dollar. Das wirkt sich positiv auf den Depotwert aus, und negativ auf die Rendite, da die Dividenden nicht in diesem Ausmaß gestiegen sind.
  2. Öl hat sich zwischenzeitlich auf fast 50 Dollar erhohlt, und meine Strategie, 2015 vermehrt in Öl zu investieren, hat sich bis dato ausgezahlt. Bei meinen großen Positionen BP und Royal Dutch Shell bin ich zwar noch insgesamt im Minus, aber habe fast den Einstandswert erreicht (und währrendessen 700 EUR Dividenden kassiert).
  3. Ich habe weiters nach der Dividendenstrategie investiert, versucht mich weiter zu diversifizieren und meine Branchenabhängigkeit zu vermindern.

Top-50 der Konsumgüter-Branche

Top-50-Unternehmen der Konsumgüter-Branche

 

Mit hoher Wahrscheinlichkeit gehört die Konsumgüter-Branche zu den sichersten Geschäftsfeldern, in welche man langfristig investieren kann. Denn gegessen, geputzt, geraucht und den „Hintern abputzen“ wird man auf der ganzen Welt noch die nächsten Jahrzehnte!

Natürlich gehört auch die Pharmabranche zu den zukünftigen Gewinnern. Denn die Menschen werden älter und leben länger, bleiben dabei fitter und geben auch mehr Geld für ihre Gesundheit aus, um ihr restliches Leben schmerzfrei und angenehm verbringen zu können.

Aber bleiben wir bei diesem Artikel erstmal bei den Konsumgütern…

BCDI-Zertifikat von Börse.de

BCDI-Zertifikat von Börse.de

 

Zufällig habe ich heute beim Stöbern im Internet auf der Webseite von Börse.de eine Werbung gesehen, welche folgendes anprangert:

  • Starten Sie jetzt Ihren Vermögensaufbau!
  • Mit dem besten Index der Welt:
  • boerse.de-Champions-Defensiv-Index (BCDI)

 

Da ich solche marktschreierische Werbung fast immer ignoriere, wäre ich nicht tiefer ins Thema eingestiegen. Aber das Wort „Defensiv“ hat mich dann doch ein wenig angelockt…

Also habe ich mir den Index mal näher angesehen, beziehungsweise geschaut, wo man das Zertifikat kaufen kann und wie hoch die Kosten sind.